Loading...
Produkte
Komplett überzeugt – F10i Feldtest

Mehrere Monate lang hat der Pharmahersteller Artesan die neue Tablettenpresse F10i von Fette Compacting getestet und meldet nun bemerkenswerte Ergebnisse: Sämtliche Output-Mengen konnten drastisch gesteigert, Reinigungszeiten und Energieverbrauch hingegen spürbar gesenkt werden.

F10i Feldtest

Seit Juli 2019 testet der Pharmahersteller Artesan die neue F10i von Fette Compacting – und hat schon nach wenigen Monaten Erstaunliches zu vermelden. Die F10i ist die erste Tablettenpresse einer neuen Maschinengeneration, mit der Fette Compacting die etablierte i Serie weiterentwickelt hat. Als flexibler und leistungsstarker Einfachrundläufer ist sie auf kleine Batches spezialisiert und lässt sich schnell an unterschiedlichste Anforderungen anpassen.

Tage statt Wochen
Schon die Inbetriebnahme der F10i am Produktionsstandort in Lüchow löste Begeisterung aus. Für gewöhnlich brauchen Pharmahersteller mehrere Wochen, um eine neue Maschine für die Produktion einzurichten. Mit der F10i schrumpfte dieser Zeitraum auf zwei Tage. Möglich macht das die generationsübergreifende Systemkompatibilität der neuen i Serie.

Neben der F10i nutzt Artesan bereits weitere Tablettenpressen von Fette Compacting, darunter die Modelle P1200, P2200, 1200i und FE55. Trotz ihres innovativen Designs sind bei der F10i fast alle prozessrelevanten Baugruppen mit denen der früheren Modelle identisch.

Mehr Output, weniger Energieverbrauch
Besonders beeindruckt war man bei Artesan von der Produktionsleistung der F10i: Im Mittel steigerte sie den Output aller getesteten Produkte um 63 Prozent. In Einzelfällen gelang es sogar, die bisherige Produktionsmenge zu vervierfachen. „Wir haben bei der Installation die Prozessparameter angepasst und das Set-up des Füllgerätes optimiert. Das hat die Leistung der F10i noch einmal spürbar verbessert“, erklärt Jörg Gierds, Senior Produktmanager bei Fette Compacting.

Trotz des hohen Outputs arbeitet die F10i sparsam. So sparsam, dass Artesan im kompletten Nutzungszeitraum 15 Prozent Energie gegenüber einer vergleichbar leistungsstarken Maschine einsparen konnte.

Als effizient erwies sich die F10i auch bei der wertvollen Ressource Zeit. Um den Reinigungsaufwand bei der F10i gering zu halten, haben die Ingenieure von Fette Compacting die zu reinigenden Flächen der Verkleidungsteile um 70 Prozent reduziert. Für Artesan bedeutete das 45 eingesparte Minuten pro Produktwechsel. Über ein komplettes Produktionsjahr summiert sich das zu 3910 Minuten und bedeutet somit 66 Stunden zusätzliche Produktionszeit.

Kein Problem mit schwierigen Formen
Dass die F10i vor allem bei anspruchsvollen Geometrien vieles vereinfacht, offenbarte die Produktion einer tiefgewölbten Tablette. Wegen seiner eigenwilligen Form war es in der Vergangenheit oft notwendig, den Tablettenabstreifer einer Maschine auf das Format der jeweiligen Tablette auszurichten. Bei der F10i war diese Anpassung nicht nötig.

Angesichts dieser zahlreichen Vorteile kommt Teamleiter Torsten Schewe zu einem eindeutigen Urteil: „Die Feldtests haben uns auf ganzer Linie überzeugt. Mit der F10i hat Fette Compacting eine Tablettenpresse gebaut, die auf vielen Ebenen einen echten Gewinn darstellt.“

Zurück zur Übersicht