Loading...
News Produkte
Tablettierwerkzeuge mit System

Wer effizient produzieren will, braucht zunehmend den Blick für die Gesamtheit aller Fertigungstechnologien und -prozesse. In der Tablettierung leisten beispielsweise neben den Tablettenpressen auch die Tablettierwerkzeuge einen wesentlichen Beitrag zur Gesamtperformance. So sind für die Herstellung hochwertiger Tabletten gleichermaßen hochwertige Stempel, Segmente und Matrizen erforderlich. Damit sich diese Werkzeuge jederzeit in einem Top-Zustand befinden, haben Experten ein umfassendes Hygienesystem entwickelt. Es bietet eine Gesamtlösung für den sicheren und effizienten Umgang mit Tablettierwerkzeugen.

Pharma- und Nutrition-Hersteller müssen sich mit immer höheren Entwicklungskosten, strengeren Regulierungsauflagen, Nachfrageschwankungen und zunehmend komplexen Produktportfolios auseinandersetzen. Mehr denn je sind sie daher auf effiziente Prozesse angewiesen, wobei häufig noch ungenutzte Effizienzreserven in der Produktion liegen. Aus diesem Grund hat Fette Compacting mit Lifetime Efficiency ein ganzheitliches Angebot entwickelt, das die systematische Verbesserung aller Produktionsprozesse beinhaltet. Das holistische Konzept gliedert sich in drei Phasen entlang des Produktionslebenszyklus: Entwicklung, Produktion und Modernisierung.

Ganzheitlicher Blick auf Tablettierwerkzeuge
Im Rahmen der Produktionsphase wird das komplette Technologieportfolio mit allen zugehörigen Service- und Beratungsleistungen in den Blick genommen. Oft stehen dabei die Maschinen im Fokus, doch der Ansatz von Lifetime Efficiency reicht noch weiter: Für die ganzheitliche Optimierung des Produktionsprozesses spielen beispielsweise auch die Tablettierwerkzeuge eine wichtige Rolle. Die hohe Qualität von Stempeln, Segmenten und Matrizen bestätigt sich im harmonischen Zusammenspiel zwischen Maschine, Rotor und eingesetzten Werkzeugen. Als Systempartner unterstützt Fette Compacting dabei, dieses Zusammenspiel zu perfektionieren und die gesamte Wertschöpfungskette kontinuierlich zu optimieren.

Die wesentliche Voraussetzung für eine solche Systemharmonie ist, dass sich Tablettierwerkzeuge jederzeit in einem Top-Zustand befinden. Dementsprechend fordern Pharma- und Nutrition-Hersteller, Qualitätsverantwortliche und Aufsichtsbehörden für das Werkzeughandling die permanente Einhaltung der Standards für eine gute Herstellungspraxis (Good manufacturing practice, GMP). Mit einem GMP-gerechten Qualitätsmanagementsystem gewährleisten Hersteller die Produktqualität und erfüllen die Anforderungen der Gesundheitsbehörden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, setzt Fette Compacting gemeinsam mit spezialisierten Anbietern auf hochwertige Systemlösungen für das Toolmanagement, die Reinigung und das Polieren.

Automatisierung und Standardisierung
Prinzipiell lässt sich den Anforderungen am besten nachkommen, indem Produzenten ihren Automatisierungsgrad erhöhen und die Zahl der händischen Eingriffe so gering wie möglich halten. Mit EasyCare bietet Fette Compacting nun ein passendes Hygienesystem für Tablettierwerkzeuge an, das vor allem auf vollautomatische und standardisierte Verfahren setzt.

Ein zentrales Element ist der TRI.EASY-Werkzeugkoffer: Er ermöglicht es, Tablettierwerkzeuge in einem einzigen Behälter zu transportieren, zu lagern und zu reinigen. Das reduziert den logistischen Aufwand für die separaten Arbeitsschritte auf ein Minimum. Zusammen mit waschbaren Trays, die über vordefinierte Positionen für Stempel, Segmente, Matrizen, Faltenbälge und Staubschutzkappen verfügen, bildet der Koffer eine kompakte und standardisierte Einheit.

Für beste Reinigungsergebnisse von Tablettierwerkzeugen müssen wiederum Chemie und Mechanik perfekt zusammenspielen. Die Waschtrays sind daher auch für eine vollautomatische Reinigungsanlage der ARUNA AG (Modell SDC800) mit integrierter Trocknungseinheit und GMP-konformem Hygienedesign optimal geeignet. Das garantiert eine rückstandfreie Schmutzbeseitigung. Der Reinigungsprozess ist auf die Pflege von Tablettierwerkzeugen abgestimmt und umfasst neben den Reinigungszyklen auch die Konservierung. Nach abgeschlossenem Pflegeprogramm mit deconex CIP power-x kommen die Werkzeuge fertig konserviert mit dem deconex HT 1191 der Borer Chemie AG aus der Anlage. Der Reiniger und das Konservierungsmittel sind aufeinander abgestimmt und erzielen in der Kombination das beste Ergebnis. Der verbleibende Korrosionsschutz ist als Lebensmittelzusatz zugelassen.

Maximale Hygiene mit automatischer Schwallreinigung
Diese sogenannte automatische Schwallreinigung verhindert Kreuzkontaminationen und stellt maximale Hygiene sicher. Im Vergleich zu den beiden anderen branchenüblichen Reinigungsverfahren – der manuellen und der Ultraschallreinigung – besticht sie durch höchste Betriebssicherheit und Reproduzierbarkeit. Hinzu kommt, dass sämtliche Prozessschritte genau dokumentiert und in einem Report nachgewiesen werden können.

Die Überwachung des Prozesses, die Dosierung des Reinigungsmittels, die Justierung der Parameter sowie Trocknung und Konservierung laufen bei der automatischen Schwallreinigung vollkommen selbstständig ab. Dank dieser Effizienzmaximierung reinigt die ARUNA SDC800 pro Stunde mehr als doppelt so viele Stempel wie ein vergleichbarer Ultraschallreiniger. Da zudem alle Teile in Trays gewaschen werden, haben Bediener beim Entladen der Reinigungsanlage keinen direkten Kontakt mit den Werkzeugen und der Chemie. Diese spezielle GMP-Anforderung können manuellere Reinigungsverfahren, die zudem zeitaufwendiger sind, nicht erfüllen.

Effizienz im geschlossenen Kreis
Auch das Polieren von Stempeln ist zwar manuell möglich, jedoch nicht über komplette Stempelsätze von bis zu 120 Stempeln in gleichbleibender Qualität reproduzierbar. Eine automatische Poliermaschine von Nortec (Modell PA500 pharma) reiht sich so in die Riege von Hochleistungsmaschinen ein, die im Rahmen von EasyCare zum Einsatz kommen. Sie ist auf das Polieren von Tablettierwerkzeugen spezialisiert und verfügt über besondere Halterungen für Stempel und Matrizen. Die Stempel werden nach dem Einsatz zur Produktion von Tabletten wieder in einen optimalen Zustand gebracht und wirken dem Kleben entgegen. Hier schließt sich der Kreis von Lifetime Efficiency: Ganzheitliche Lösungen erzielen nicht nur bessere Ergebnisse, sondern wirken schon den Ursachen des Problems entgegen.

Zurück zur Übersicht