Innovation und neue Standards beim
Füllen von Hartgelatinekapseln

Seit 2016 ist Fette Compacting auch im Segment Kapselfüllmaschinen vertreten. Wie in der Tablettenproduktion, so gilt auch hier: „be efficient“. Effizienz zeigt sich dabei vor allem in einer nie dagewesenen Produktionsleistung in Verbindung mit extrem einfacher Bedienung und der Minimierung von Maschinen-Stillstandszeiten.

Highlights der FEC Serie

TRI.EASYEinfache Reinigung und schnell
umgerüstet

Einzigartig bei der FEC Serie ist der patentierte Wechsel der Stopfstempelstationen. Sie können – ebenso wie die alternativ erhältliche Pelletstation – außerhalb der Maschine zerlegt und gereinigt werden. Das Ergebnis: weit kürzere Umrüstungs- und Reinigungszeiten.

FEC20 –
Innovation, neuester Stand

Die neue FEC20 von Fette Compacting ist seit 2018 auf dem Markt. Sie bietet ein revolutionäres technisches Konzept, das schnellen Produktwechsel, intuitive Bedienung und volle Kontrolle über alle Prozessschritte ermöglicht. Die FEC20 ist auf mittlere Batchgrößen bis zu 200.000 Kapseln pro Stunde angelegt.

Überzeugend sind zudem das innovative Antriebskonzept aus Servo- und Torquemotoren, die einfache Bedienung und ein patentiertes Ausbausystem.

Die FEC20 und die größere FEC40 enthalten viele baugleiche Teile, die problemlos getauscht werden können. Fällt eine Maschine aus, kann der Anwender sofort reagieren und die Produktion sehr schnell wieder aufnehmen.

FEC40 –
top bei großen Mengen

Mit der FEC40 kam 2016 ein Kapselfüller auf den Markt, der mit seinem gewaltigen Output ganz neue Maßstäbe setzte. Zuvor konnten Kapselfüllmaschinen nur bis zu 200.000 Kapseln pro Stunde herstellen. Die FEC40 hingegen erreicht eine Ausbringungsmenge von 400.000.

Wie die FEC20 bietet die FEC40 ein innovatives Antriebskonzept aus Servo- und Torquemotoren. Ihre einfache Bedienung und ein patentiertes Ausbausystem sorgen für höchste Produktions-Effizienz.

Das Duplex Concept ermöglicht zwei vollständige Kapselfüllprozesse auf einer unveränderten Grundfläche. Ihre Produktionskosten pro 1.000 Kapseln sinken um bis zu 30 Prozent.

Der Füllprozess
in fünfSchritten

Im Video sehen Sie den Ablauf der fünf Schritte im Kapselfüllprozess: Zuführung, Trennung, Befüllung, Verschließen und Ausgabe der Kapseln.

FEQ20 –
Das Kapselkontrollsystem

Das Kapselkontrollsystem FEQ20 sichert eine exakte Massenbestimmung bei einer Genauigkeit von +/- 2 Milligramm pro Kapsel und Ausbringungsmengen von bis zu 200.000 Kapseln pro Stunde. Die Messung basiert auf der Frequenzverschiebung von Mikrowellen. Die befüllten Kapseln werden zunächst mittels Schwerkraft- oder Vakuumtransport in einen Behälter geführt und dann über ein Sortiersystem sowie ein Vakuum-Doppelförderband für die Messung vereinzelt. Anschließend erfolgt die präzise Messung jeder Kapsel mit dem 3D-Mikrowellenresonator. Kapseln, die sich außerhalb der Spezifikation befinden, werden aussortiert. Eine in das System integrierte automatische Kalibrierschleife mit einer Präzisionswiegezelle stellt über die gesamte Batchdauer eine korrekte Messung auch bei geänderten Umgebungsbedingungen (z.B. Temperatur, Luftfeuchtigkeit) sicher. Die FEQ20 wird nahtlos in die Steuerung der Kapselfüllmaschine FEC20 integriert und lässt sich direkt über deren Human-Machine Interface bedienen.

NMC Sensor –
Kapseln präziseund effizientdosiert

Bei der Kapselbefüllung mit Hochleistungsmaschinen geht es um absolute Präzision: Jede Kapsel muss die identische Menge des Produktes enthalten. Das erfordert eine Messmethode, die ohne Leistungsverluste bei hoher Taktung funktioniert.
Diesen Anspruch erfüllt der NMC Sensor (Net MassControl). Er basiert auf einem kontaktfreien kapazitiven Messverfahren, bei dem ein elektrisches Feld die Dosiermenge während der Dosierung erfasst. Der Sensor liefert auch dort 100-prozentige Ergebnisse, wo gravimetrische Waagen an ihre Grenzen stoßen. Beim Einsatz von mehreren Pelletstationen lässt sich die Dosierung jeder Pelletsorte individuell kontrollieren.
Der NMC Sensor ist in der FEC Serie speziell auf die Ausbringungsmenge und auf die Geschwindigkeit von bis zu 140 Takten pro Minute entwickelt worden und vollständig in die Maschine integriert. Darüber hinaus entfällt die bei Waagen erforderliche Einschwingzeit. Ein weiterer Vorteil ist die robuste Bauweise, die den Sensor unempfindlich gegen Prozessvariationen macht.

Technische Daten
der FEC Serie

Modell

Stationen

Kapselausstoß (max.)

Abmessungen (mm)

Kapselgrößen

Gewicht (kg)

FEC20 9 200.000 1.648 x 1.648 x 2.068 000 bis 5 ca. 3.500
FEC40 12 400.000 2.168 x 1.648 x 2.068 000 bis 5 ca. 4.500
FEQ20 - 200.000 1.570 x 845 x 1.980 000 bis 5 ca. 1.000

Erfahren Sie mehr über
unsere Kapselfüllmaschinen

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung. Gemeinsam entwickeln wir Ideen, um Ihre Produktion noch effizienter, innovativer und profitabler zu machen.

Rufen Sie uns einfach an oder kontaktieren Sie uns per E-Mail.

Johann Van Evelghem
Business Development Manager
Fette Engineering GmbH 
Grabauer Str. 24 
21493 Schwarzenbek 
Deutschland

T   +49 41 51 12-903
E   JvanEvelghem@fette-engineering.com

  • FEC20
    FEC20
    Name FEC20
    Größe 3 MB
    Anzahl 1
    Format pdf
  • FEC40
    FEC40
    Name FEC40
    Größe 1 MB
    Anzahl 1
    Format pdf
  • FEQ20
    FEQ20
    Name FEQ20
    Größe 1 MB
    Anzahl 1
    Format pdf
  • NMC Sensor
    NMC Sensor
    Name NMC Sensor
    Größe 402 KB
    Anzahl 1
    Format pdf

Das könnte Sie auch interessieren